Street Food Festival Oldenburg


Termin Details

  • Datum:

Street Food Festival – noch größer und vielseitiger
Drei Tage auf dem Schlossplatz Oldenburg / Kindertag am Sonntag

Ein Veranstaltungs-Highlight kommt von Freitag, 3. Mai, bis Sonntag, 5. Mai, erneut nach Oldenburg. Nach der überaus erfolgreichen Premiere im vergangenen Frühling wird das Oldenburger „Street Food Festival“ diesmal noch größer und vielfältiger. Außerdem zieht das Food-Event in diesem Jahr auf den Schlossplatz. Das Festival lockt somit wieder Interessierte, Feinschmecker und Familien aus der ganzen Region zum kulinarischen Wochenendausflug in die Oldenburger Innenstadt. Der Eintritt ist frei.

SPECIAL:
Gewinne eine exklusive Grill-Ausrüstung oder ein Koch-/Grillevent für 4 Personen

⬇ Hier geht es zum Gewinnspiel der AOK! ⬇

30 Food-Trucks bieten am Freitag ab 15 Uhr und ebenso am Samstag und Sonntag jeweils ab 12 Uhr besondere Spezialitäten, Finger Food und seltene Leckereien aus aller Welt an. Sie kommen für das Festival aus ganz Deutschland oder sogar aus Kopenhagen („El Fuego“ und „Fisch-Art“) nach Oldenburg. Als Lokalmatadoren unter den Anbietern sind „Moto Kitchen“ und „Käthe Kaffee“ aus Oldenburg sowie „Ciu Ciu“ aus Hatten auf dem Schlossplatz dabei. Weiterhin sorgen DJs und Livebands für lockeres Entertainment und es gibt an allen drei Tagen eine großartige „Kids Area“ für die jungen Gäste.

Feinschmecker und die, die es werden möchten, – von jung bis alt – werden beim „Street Food Festival“ in diesem Jahr noch stärker auf ihre Kosten kommen, denn die Veranstalter haben nach dem Erfolg im vergangenen Jahr nochmal kräftig nachgelegt und die Vielfalt noch weiter ausgebaut. Ob mit Burritos, Churros, Panzerottis, Puff Puff, Kartoffeltornados, Sushi, Smoked Spanferkel, seltenen Burger-Spezialitäten, vegetarischem Handbrot, Frozen Joghurt, Tacos, handgemachten Bonbons, Kaffee Spezialitäten und vielem mehr – Gaumenfreuden mit selten erlebter Vielfalt und bei geselligem Zusammensein sind vorprogrammiert.

Am Freitag öffnet das „Street Food Festival“ von 15 bis 22 Uhr. Neben den genannten kulinarischen Spezialitäten sorgt der bekannte Oldenburger DJ Peter Pride am ersten Festivaltag für passende Stimmung zum Food-Erlebnis. Bereits 1999 hatte er seinen ersten Job als „Resident-DJ“ im Mark 4 in Zetel. Es folgten bis heute unzählige weitere Engagements in Bremen, Oldenburg, Mainz, Hamburg, Münster und viele weitere Bookings im gesamten Bundesgebiet. Im Gepäck hat er für das „Street Food“-Tagesprogramm ein musikalisches Rundum-Sorglos-Paket aus Club- und Chart-Hits der vergangenen Jahrzehnte.

Am Abend gibt es außerdem Livemusik mit der Soulsängerin Emily Fröhling und dem Pianisten Wulf. Die charmante junge Hamburgerin Emily Fröhling hat die Musik seit der Grundschule zum Zentrum ihres Lebens gemacht. Emily wuchs mit ihren Herausforderungen und so schaffte sie es vom Schulhof, über die Straßenmusik und anschließend über diverse TV-Auftritte mit ihrer gefühlvollen Stimme bis auf die große Bühne mit Roger Cicero als Special Guest einer kompletten Tournee. In Oldenburg überraschte sie mit ihrer Musikkunst bereits 2010 als 14-Jährige beim Premium-Event „Classic Meets Pop“ in der Weser-Ems-Halle.

Am Samstag sorgen mit Jamie Loca und Tossn Cortez a.k.a. TeeCee zwei Oldenburger DJ-Urgesteine für die passende Tagesunterhaltung. Den ersten Part ab 12 Uhr übernimmt Jamie Loca. Er ist ein langjähriger Resident-DJ der Partyreihe „Club Bizarr“ und vielen Oldenburgern auch als Betreiber des Beachclub Nethen, Mitveranstalter des Festivals „Oldenbora“ oder als DJ des Radiosenders Energy Bremen bekannt. Im Gepäck hat er somit eine erfolgreiche bewährte Auswahl an House-Musik, chilligen Summer-Beats und Disco Classics. Musikalisches Ibiza- und Beachclub-Feeling, welches die kulinarische Festival-Atmosphäre auf dem Oldenburger Schlossplatz auch bei norddeutschem Durchschnittswetter – und bei sommerlichen Temperaturen sowieso – definitiv aufwerten wird.

Um 16 Uhr rocken die Blindfische die Stage und freuen sich auf ganz viele Kids vor der Bühne!

Gegen 17 Uhr übernimmt Tossn Cortez die DJ-Regler. Unter seinem alten Ego DJ TeeCee ist er seit über 25 Jahren als Urban-DJ in ganz Norddeutschland bekannt. Extra für das „Street Food Festival“ zeigt er seine – öffentlich seltene – Seite als Allround-DJ. Diese hat er in den vergangenen drei Jahrzehnten vor allem bei nicht-öffentlichen Veranstaltungen, wie Hochzeiten, Geburtstagen und Firmenevents zum Besten gegeben: Partyhits, Charts, Pop, Rock und Clubklassiker von den 70er bis heute – für jedes Alter und jeden Musikgeschmack. Als musikalische Überleitung zum Live-Act des Tages könnte die Soul- und Funk-Spezialisierung aus seiner Vergangenheit außerdem kaum passender sein.

Denn am Samstagabend kocht von 20 und 22 Uhr der Live-Soul beim „Street Food Festival“ auf dem Schlossplatz. Es wird voll auf der Festivalbühne:
Nicht weniger als neun Musiker zählt die bekannte Soulband Flying Soul Toasters aus Bremen. Mit klassischem Soul der 60er, Disco und Funk der 70er und aktuellen Songs im Bruno-Mars- und Adele-Style ist ein Entertainment-Höhepunkt am Samstag garantiert. Im Zusammenspiel mit drei Bläsern und einer Rhythmusgruppe erlebt das Publikum nicht nur ein Konzert, sondern eine Soul-Show mit viel Bewegung.

Ganz im Zeichen der Kinder und Familien steht der Sonntag. Von 12 bis 19 Uhr gibt es – neben der Musik von DJ Springer – vielfältige Highlights für Kinder und Familie: unter anderem mit Tanzshows, Ballonkneten, einer Hüpfburg und Karate- und Kampfshows der Sportakademie Stefan Doersch. Zudem wird Nilsen live auf der Bühne zu sehen sein.

Ein weiterer Höhepunkt am „Kids Day“ sind mehrere Shows mit dem Zauberer und Ballonkünstler Linnert. Auf eine witzige Art und Weise wird der sympathische Magier die Zuschauer verzaubern und sie ständig ins Geschehen einbinden. So zaubert er nicht nur für, sondern vor allem mit den Zuschauern. Um noch mehr Abwechslung zu bieten, lockert Linnert die Show des Weiteren mit Jonglage, Ballons und Comedy auf.

Das „Street Food Festival“ in Oldenburg ist das größte seiner Art im Nordwesten. Die Festivals finden traditionell im Sommerhalbjahr unter freiem Himmel statt. Verschiedene Food-Trucks bieten frisch zubereitete und teils beliebte regionale, teils seltene internationale Spezialitäten an. Im Nordwesten kamen erstmals im vergangenen Jahr bereits viele tausend Gäste zum Schlemmen und Genießen zu den „Street Food Festivals“, wie z. B. in Oldenburg, Bad Zwischenahn, Leer oder auch Aurich.

Freitag, 3. Mai 2019, 15 bis 22 Uhr,
Samstag, 4. Mai 2019, 12 bis 22 Uhr
Sonntag, 5. Mai 2019, 12 bis 19 Uhr